So geht das – JellyBean für Nexus S

Das Update für mein Nexus S auf Jelly Bean (Android 4.1.1) ist gesten noch angekommen. Hab ich natürlich direkt installiert und ich muss sagen: das Teil geht ab.

Auch wenn auf dem ersten Blick nicht viel neues dabei zu sein scheint. Alles sieht aus wie gewohnt. Auffällig ist die weiss getönte Google Schaltfläche oben, dort wo vorher die Google Suche war. Das Eingabefeld ist nun ein Button, welcher das neue Google Now öffnet. Bislang werde ich daraus noch nicht schlau. Mal schauen, wie es sich entwickelt und was mir Google nun für „nützliche“ Infos geben wird.

Von der Performance her kann man durchaus sagen, dass es einen merklichen Schub gegeben hat. Auch wenn das Nexus S relativ schwache Hardware vorzuweisen hat im Vergleich zu aktuellen Modellen. Das Laden von Apps dauert da schon mal ein bisschen länger. Wenn die Apps aber geladen sind, läuft alles soweit . Das Scrollen ist in der Regel flüssig. Lediglich wenn grössere Datenmengen geladen werden müssen, ist ein leichtes Ruckeln zu bemerken. Dies schiebe ich allerdings auf die bereits erwähnte schwache Hardware.

Insgesamt bin ich von dem Update bislang überzeugt. Mal schauen, ob es sich auch im täglichen Einsatz bewähren kann.

PS: @Samsung @HTC @LG @Sony @jederHandyHerstellerAusserDerMitDemApfel –> So geht das mit Updates!

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.